IMC – India meets Classic presents …

… radio shows for Indian (Music) Culture

CH – Raga CDs des Monats (06/2016): Mangala Snaanam – Mangala Isai… keine indische Hochzeit ohne das Nahdaswaram

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on June 27, 2016

EM-Stuebchen1
Because of European Soccer Championship 2016 in France
and special broadcasting @ Rdio RaSA today one hour later onair…

Mangala Snaanam – Mangala Isai (Heiliges Bad – Heilige Musik)… keine indische Hochzeit ohne das Nadhaswaram.

Nadhaswaram Troupe in HYDERABAD @ The Hindu (http://bit.ly/6xO6b0)

Unter den indischen Instrumenten treffen wir auf das Nadhaswaram. Es ist weltweit das lauteste, nicht metallene akkustische Instrument, vergleichbar mit der Lautstärke einer Trompete. Dieses Blasinstrument aus der Gruppe der s.g. Aerophone wird in Südindien (s.a. Karnatische Musik) gespielt. Die viel kleinere Ausführung Mukhavina (10 cm) wird für die Volksmusik verwendet. In der nordindischen Klassik, der Hindustani-Musik treffen wir auf einen Verwandten des Nadhaswaram, die Shehnai.

Das Nadhaswaram oder auch Nagaswaram gilt in Indien als ein glückverheissendes Blasinstrument – Mangala Vadya (wind instrument). Es kommt wie kaum ein anderes Instrument in der indischen Klassik der menschlichen Stimme am Nächsten.

(abweichender) Sendetermine…

27. Juni 2016 – 22:00 23:00 Uhr METZ (04:00 05:00 pm EST) @ Radio RaSA (CH)
(Premiere: 19. Januar 2010 – 21:00 CET @ Tide Radio)
broadcasting plan | streaming (Internet Radio & Mobile Radio) | podCast

Eine bedeutende Rolle für die Herkunft des Nadhaswaram spielt die Kreisstadt Tiruvarur im südindischen Bundesstaat Tamil-Nadu. Über viele Jahrhunderte war der Tiruvarurdistrict ein kulturelles Zentrum. Die antike Stadt Tiruvarur ist berühmt für den Sri Tyagaraja Tempel.
Aus Tiruvarur stammt die Tradition, dass zwei Nadhaswarm-Spieler von zwei Perkussionisten auf der Thavil (Fasstrommel) begleitet werden.

Thavil und Nadhaswaram sind wesentlicher Bestandteil der traditionellen Feste und Zeremonien in Südindien. Mit seiner beeindruckenden Lautstärke spielt man das Nadhaswaram meist im Freien.
Die heilige Musik (Mangala Isai) hat in den hinduistischen Tempeln und auch weiteren Lebensbereichen der Inder grosse Bedeutung. Ein ganzes Potpourrie indischer Musik, von der traditionellen Form, Volksmusik bis zu zeitgenössischen Stilrichtungen finden wir auf einer indischen Hochzeit.

Nadhaswaram Duo accompanied by 2 Thavil players – Source: Wikipedia (ENG):
Mambalam M. K. S. Siva & Sri K. Durga Prasad (Nadhaswaram), Sri P. Arulanandan & Sri V. M. Palanivel (Thavil)
Unter den indischen Instrumenten treffen wir auf das Nadhaswaram. Es ist weltweit
das lauteste, nicht metallene akkustische Instrument, vergleichbar mit der Lautstärke
einer Trompete. Dieses Blasinstrument wird in Südindien gespielt. Die viel kleinere
Ausführung Mukhavina (10 cm) wird für die Volksmusik verwendet. In der
nordindischen Klassik, der Hindustani-Musik treffen wir auf einen Verwandten des
Nadhaswaram, die Shehnai.

Das Nadhaswaram oder auch Nagaswaram gilt in Indien als ein glückverheissendes
Blasinstrument – Mangala Vadya (wind instrument). 

Das Nadhaswaram kommt wie kaum ein anderes Instrument in der indischen Klassik
der menschlichen Stimme am Nächsten.

Eine bedeutende Rolle für die Herkunft des Nadhaswaram spielt die Kreisstadt
Tiruvarur im südindischen Bundesstaat Tamil-Nadu. Über viele Jahrhunderte war der
Tiruvarurdistrict ein kulturelles Zentrum. Die antike Stadt Tiruvarur ist berühmt für den
Sri Tyagaraja Tempel.
Ebenfalls aus Tiruvarur stammt die Tradition, dass zwei Nadaswarm-Spieler von zwei
Perkussionisten auf der Thavil begleitet werden.

Thavil und Nadaswaram sind wesentlicher Bestandteil der traditionellen Feste und
Zeremonien in Südindien. Mit seiner beeindruckenden Lautstärke spielt man das
Nadaswaram meist im Freien.
Die heilige Musik (Mangala Isai) hat in den hinduistischen Tempeln und auch
weiteren Lebensbereichen der Inder grosse Bedeutung. Ein ganzes Potpourrie
indischer Musik, von der traditionellen Form, Volksmusik bis zu zeitgenössischen
Stilrichtungen finden wir auf einer indischen Hochzeit.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: