IMC – India meets Classic presents …

… radio shows for Indian (Music) Culture

A – Raga CDs des Monats (04-05/2015): Das Harmonium in der indischen Klassik.

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on April 26, 2015

 

Pandit Purushottam Walawalkar while performing at Rajpipla Festival of Musica and Dance — in Rajpipla, India. (Source: Harmonium Wizzard @ Facebook, 08/02/2013)

Pandit Purushottam Walawalkar while performing at Rajpipla Festival of Musica and Dance — in Rajpipla, India. (Source: Harmonium Wizzard @ Facebook, 08/02/2013)

Die Förderinitiative IMC – India meets Classic präsentiert Ihnen – nach  der Premiere von Teil 1 am 26.04.2015 in Österreich @ Radio FRO (und weltweit als webradio) – am kommenden Sonntag (10.05.2015) den zweiten Teil zum  Thema “Das Harmonium in der indischen Klassik. [Untertitel: Aus der Verbannung… vom Begleit- zum Soloinstrument]”, in Gedenken an den am 13. Januar 2014 verstorbenen Harmoniumspieler Pandit Purushottam Madhaavrao Walawalkar.

Das Harmonium trifft man in ganz Indien… und in nahezu allen Musikgenres auf dem südindischen Kontinent. Man hört den unverkennbaren Klang des Harmoniums im Rabindra Sangeet (Tagore songs) im indischen Bundesstaat Bengalen, im Natya Sangeet in Maharashtra ebenso wie im indischen Film, für Ghazals und in der indischen Klassik.

Das handbetriebene, einhändig zu spielende Harmonium ist in Indien eines der am weitesten verbreiteten Instrumente. Man findet das Tasteninstrument in vielen indischen Haushalten, in Tempeln und indischen Theatern. – Und hört es auch unterwegs in der indischen Eisenbahn, dem wichtigsten Transportsystem Indiens.

Das Harmonium wird als Begleitinstrument für Gesangsinterpreten des Khayals, einem modernen Gesangsstil in der nordindischen Klassik oder Thumri-s der leichten indischen Klassik verwendet, ebenso im Musikunterricht und für das Komponieren.

Sendetermine…

Teil 1:  26. April 2015 – 23:00-24:00 CET (05:00-06:00 pm EST) @ Radio FRO (A)
Teil 2: 10. Mai 2015 – 23:00-24:00 CET (05:00-06:00 pm EST) @ Radio FRO (A)
broadcasting plan | streaming (Internet Radio & Mobile Radio) | podCast

Samvadini - a modified version of harmonium to...

Mit technischen Neuerungen in den 70er Jahren erhielt das indische Harmonium seinen endgültigen Namen: Samvadini (abgeleitet aus dem Sanskritwort Samvad = Harmonie).

Unter Sikhs, und auch unter Muslime und Hindus ist dieses Instrument sehr beliebt für die Begleitung von andächtigen Gebetsgesänge, wie Shabad, Kirtan-s und Bhajan-s. Bei den Sikhs ist das Harmonium bekannt als Vaja (o. Baja = instrument you can play). In einigen Regionen Nordindiens nennt man es Peti (= hölzerne Kiste (box)).

Am 13. Januar 2014 ist der Harmoniumspieler Pandit Purushottam Madhaavrao Walawalkar (11.6.1923-13.1.2014) verstorben. In der indischen Klassik zählt Walawalkar auf seinem Instrument zu den bedeutendsten Begleitmusikern des 20. Jahrhunderts. Zu seinem Gedenken wird und das Harmoniumspiel von Purushottam Walawalkar durch die gesamte Sendung führen, als Begleiter von den grossen Gesangsinterpreten und -interpretinnen (der nordindischen Klassik)… wie Girija Devi, Shobha Gurtu, Kishori Amonkar, Bhimsen Joshi, Ulhas Kashalkar und Jitendra Abhisheki.

Den Mitschnitt dieser Sendung können Sie wie all unsere Sendungen der letzten Jahre in unserem Online-Archiv nachlesen und nachhören, unter http://www.imcradio.net/onlinearchiv .

Enhanced by Zemanta

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: