IMC – India meets Classic presents …

… radio shows for Indian (Music) Culture

Der HörMöwe-Radiopreis 2009

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on October 2, 2009

2009 Hörfunkpreis der Bürgermedien Hamburg und Schleswig-Holstein

Im Jahr 2009 wird zum elften Mal die HörMöwe vergeben, der Hörfunkpreis der Bürgermedien Schleswig-Holstein und Hamburg.

Damit sollen besonders gelungene Beiträge in den Kategorien Journalistischer Beitrag, Air-Check, Freistil sowie Redaktions-bzw. Gruppenbeitrag ausgezeichnet werden.

Mitmachen können alle Einwohnerinnen und Einwohner aus Schleswig-Holstein und Hamburg. Minderjährige benötigen das Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Mitarbeiter der Offenen Kanäle sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Alle Produzentinnen und Produzenten können pro ausgeschriebener Kategorie einen Beitrag einreichen. Eingereicht werden können Beiträge, die nach dem 15.8.09 in den Bürgermedien von Hamburg oder Schleswig-Holstein gesendet wurden. Derselbe Beitrag oder Ausschnitte daraus dürfen nur zu einer einzigen Kategorie gemeldet werden. Die Auswahl der Kategorie kann vom zuständigen TIDE-Mitarbeiter geändert werden.

Überschreitungen der Richtzeit können zum Ausschluss des Beitrags führen.

Die Wettbewerbsbeiträge sind auf Audio-CD oder als MP3-Datei einzureichen. Dazu gehört ein ausgefülltes Anmeldeformular und der Eingangsstempel eines Offenen Kanals bzw. von TIDE oder von FSK.

Zudem können die Produzentinnen und Produzenten in schriftlicher Form das Konzept und die Intention ihres Beitrages ausführlich darstellen.

Nominiert werden maximal sieben Beiträge in jeder Kategorie. Über die Nominierung befindet eine unabhängige Vorjury. Die endgültige Entscheidung wird von einer unabhängigen Jury getroffen. Sie kann Einzelfallentscheidungen treffen.

Einsendeschluss: 2. November 2009 Anmeldeforumlar (PDF Download)
Preisverleihung: 28. November 2009 (Ab 17:00 Uhr im neuen TIDE-Fernsehstudio)

Werbe-Jingle auf Tide96.0

Livemitschnitt v. 28.11.09: 17:00-19:00 auf Tide Radio (96.0 FM u. Internet Stream)

– Teil 1 (17:00-18:00):
– Teil 2 (18:00-19:00):

—————————————————————————————

Die Kategorien und Preise:

1. Journalistischer Beitrag

Darunter fallen alle Beiträge, die journalistische Gestaltungsformen einsetzen wie Reportagen, O-Ton-Collagen, Gebaute Beiträge (Bericht mit O-Ton), Interviews, Kommentare oder Glossen.

Bewertet werden: Informationsgehalt, Recherche, Relevanz des Themas und lokaler Bezug, Aufbau und Dramaturgie, technische und sprachliche Qualität, Originalität und Gesamteindruck.

Länge: max. 10 Minuten
1. Preis 150 €/ 2.Preis 100 €/ 3.Preis 50 €

2. Air-Check

Hier geht es um gelungene Moderationen von Sendungen aller Art, um spannende Präsentation von Beiträgen und um gutes, radiogerechtes Sprechen. Beurteilt werden Unterhaltungs-und Spannungselemente, Aufbau, Aufwand, Sprache, Sprechen, Stil und technische Qualität. Der Air-Check kann aus mehreren Sendungen stammen. Bitte nur die Moderationen und den jeweiligen Anfang der Beiträge bzw. der Musiktitel und keine kompletten Sendungen einreichen.

Gesamtlänge: max. 15 Minuten.
1. Preis: 150 €, 2.Preis 100 €, 3. Preis 50 €

3. Redaktionsbeitrag

Diese Kategorie richtet sich an Redaktionen im Bürgerradio, bei denen mindestens zwei Personen regelmäßig mitarbeiten. Wichtiger Bestandteil der Einreichung ist ein schriftlicher Bericht über die Zielsetzung der Redaktion. Die Sendeausschnitte dürfen aus mehreren Sendungen stammen. Bewertet wird die inhaltliche und radiogerechte Umsetzung der Redaktionsidee.

Gesamtlänge: max. 15 Minuten
Preisgeld 300 €, mehrere Preisträger möglich

4. Gruppenbeitrag

Diese Kategorie richtet sich an Gruppenprojekte im Bürgerradio (Projekte von Schulklassen, pädagogische Projektgruppen), bei denen mindestens drei Personen mitgearbeitet haben. Wichtiger Bestandteil der Einreichung ist ein schriftlicher Bericht über die Zielsetzung, Zusammensetzung und das Vorgehen der Gruppe. Die Sendeausschnitte dürfen aus mehreren Sendungen stammen. Bewertet wird die Gruppenleistung aller Beteiligten.

Gesamtlänge: max. 15 Minuten
Preisgeld 300 €, mehrere Preisträger möglich

5. Freistil

Hörspiele, Comedy-Elemente, Collagen, Soundscapes und Features gehören zu dieser Kategorie. Bewertet werden Aufbau, Dramaturgie, technische Qualität, Produktionsaufwand und der Gesamteindruck. Bitte das Werk in Gesamtlänge einreichen. Themen-und Magazinsendungen dürfen nur bei Aircheck eingereicht werden.

Preisgeld 300 €, mehrere Preisträger möglich

6. Juniorbeitrag

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter 15 Jahren kann ein Sonderpreis in Höhe von 100 € vergeben werden.

Wer seinen Beitrag nicht persönlich in einem der Offenen Kanäle abgeben möchte, kann ihn auch schicken an:
TIDE 96.0, Redaktion HörMöwe – Finkenau 35, 22081 Hamburg

___________________

TIDE Hamburgs Stadtsender zum Mitmachen!

“TIDE -immer anders.” Mit diesem Slogan ging der Hamburger Bürger-und Ausbildungs-kanal im April 2004 auf Sendung: Mit einem Programm abseits vom
Mainstream und als Tor zur Hamburger Medienwelt. Ein Sender, der dem Nachwuchs die erste Chance bietet, abwechslungsreiches Radio und Fernsehen aktiv zu gestalten.

Die Bandbreite der Inhalte auf TIDE TV und TIDE 96.0 reicht von Literatur-und Musiksendungen über Comedy-und Talk-Shows bis hin zu Lehrfilmen und Service-Magazinen.

TIDE ist der Stadtsender zum Mitmachen: Wer Lust hat Fernseh-oder Radio-Programm zu gestalten statt nur konsumieren, hat hier die große Chance. Denn Mitmachen kann bei TIDE jeder! Unabhängig von journalistischer Vorkenntnis und Alter. Das notwendige technische und redaktionelle Handwerkszeug vermitteln erfahrene Dozenten in verschiedenen Kursen der TIDE Akademie.

Als öffentlich geförderte gemeinnützige GmbH verfolgt TIDE gesellschaftliche Aufträge: Der Sender vermittelt Medienkompetenz, fördert die Stadtteilkultur und Jugendarbeit und fördert die Integration unserer ausländischen Mitbürger.

Genau deshalb ist TIDE immer anders. Internet: www.tidenet.de

Offener Kanal Schleswig-Holstein

In Kiel (TV&Radio), Lübeck (Radio), Flensburg (TV) und Heide (Radio) machen Bürgerinnen und Bürger ihr TV-und Radioprogramm selbst. In ihrem SendeSelberSender gestalten, produzieren und verbreiten sie nichtkommerzielle und werbefreie Sendebeiträge in Hörfunk und Fernsehen.

Der Offene Kanal vermittelt Medienkompetenz und er leistet auch einen Beitrag zur Förderung der Minderheitensprachen. Alle Aktivitäten im Offenen Kanal sind in einem weiten Sinn politischen Bildung. Wer Sendebeiträge gestaltet und produziert, setzt sich mit gesellschaftlichen Verhältnissen und Bedingungen auseinander. Internet: www.oksh.de

Die Jury:

HörMöwe Preisverleihung am 28. November in den TIDE-Studios

Moderator Christoph Rothe (v.l.) und die Jury: Anne Abel,  Dr. Michael Beuthner u. Artur Fischer-Meny TIDE-TV-Studio, 18.55 Uhr: alle (anwesenden) Preisträger der Hörmöwe 2009 gruppieren sich zum Abschlussfoto mit Werner Eggert, Chefradekteur und Geschäftsführer von TIDE und mit Peter Willers, Leiter des OKSH. Sprout (v.l.): Djassi Koite (dr, v), Aron Pfeil (git, v) und Jakob Grothoff (b, v).
© 11/2009 – Bilder: Offener Kanal Schleswig-Holstein

One Response to “Der HörMöwe-Radiopreis 2009”

  1. Nur ein Hinweis: Martina Keller war nicht in der Jury und die Bildüberschrift des linken Bilds ist falsch. Die Dame mit dem Blumenstrauss ist eine Gewinnerin. Anne Abel war leider aufgrund von Krankheit verhindert.

    Beste Grüsse,

    Christoph Rothe

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: