IMC – India meets Classic presents …

… radio shows for Indian (Music) Culture

Archive for November, 2007

Adelaide International Guitar Festival 2007…

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on November 14, 2007

The Adelaide Festival Centre presents…

Adelaide International Guitar Festival 2007
23 November –2 December

Adelaide International Guitar Festival 2007

The 2007 Adelaide International Guitar Festival includes:

Festival Theatre Concerts:
·
Echoes of Spain featuring Eliot Fisk (USA), Juan Martín (Spain/UK), Paul O’Dette (USA) and Saffire (Aust).

· The Global Guitar featuring Banning Eyre (USA) & Abdoulaye Diabaté (Africa), Guy Strazz & Rodrigo Galvão (Aust), Sérgio & Odair Assad (Brazil) Simon Shaheen (Palestine) and Vishwa Mohan Bhatt (India | MP3).

· Bach, Brazil and Beyond featuring Brazilian Guitar Quartet (Brazil) and Paul Galbraith (Brazil).

· Six Strings: International Jazz Masters featuring Martin Taylor (UK), Ralph Towner (USA) and Wolfgang Muthspiel (Austria).

· Deeper Well: Australian/ American Roots Music featuring Corey Harris (USA), Jorma Kaukonen (USA), Kerrianne Cox (Aust), Luther Dickinson (USA) and Ross Hannaford Trio (Aust).

· Rhapsodie Espagnole featuring Sérgio & Odair Assad (Brazil) with the Adelaide Symphony Orchestra.

· Taking Flight featuring students from Primary Schools’ Guitar Ensemble, Fremont/Elizabeth High Schools, Heathfield High School and Norwood Morialta High School.

Outdoor Concerts:
·
Rips & Riffs: A Celebration of Australian Surf Music featuring Beau Young (Aust), Dan Rumour Band (Aust), Matt Walker & Ashley Davies (Aust), Richard Clapton (Aust), Stephen, Alan & Peter Pigram (Aust), The Atlantics (Aust) and house band musical director: Kerryn Tolhurst (Aust).

· On the Verge: the 21st Century Guitar featuring David Lindley (USA), Ed Kuepper (Aust), Kaki King (USA), Rob McDade (Aust) and Vernon Reid (USA).

· Slideshow: Masters of Slide Guitar featuring Bob Brozman (USA), Charlie Owen (Aust), Cindy Cashdollar (USA), Kerryn Tolhurst (Aust), Lucky Oceans (Aust/USA), Roy Rogers (USA) and Vishwa Mohan Bhatt (India | MP3).

· Culture of Kings: A Blues Story featuring Alvin Youngblood Hart (USA), Fiona Boyes (Aust/USA) with Chris Wilson (Aust), Jeff Lang (Aust), John Hammond (USA) and Mamadou Diabate (Africa).

· Kiss the Sky: A Tribute to the Music of Jimi Hendrix featuring Alvin Youngblood Hart (USA), Anne McCue (Aust), Benjamin Verdery (USA), Cindy Cashdollar (USA) & Jorma Kaukonen (USA), FourPlay Electric String Quartet (Aust), Jeff Lang (Aust), Jim Moginie & Adalita Srsen (Aust), John Hammond (USA), Kaki King (USA), Luther Dickinson (USA), Matt Walker & Ashley Davies (Aust) and Vernon Reid (USA).

· Namaste is a free 9am Yoga session and traditional morning raga with Vishwa Mohan Bhatt (India | MP3).

Travelling Light: a series of intimate performances in the Space Theatre:
(click
here for more info)

· Karin Schaupp (Aust)
Paul O’Dette (USA) & Simon Shaheen (Palestine)
· Slava Grigoryan (Aust)
Benjamin Verdery (USA)
· Ross Hannaford Trio (Aust)
· Australian Jazz with Jim Kelly & Matt Smith Guitar Duo (Aust), Toby Wren Trio (Aust), MAG: Stephen Magnusson, Frank DiSario & Dave Beck (Aust).

Late nights at the Wah-Bar:

See your favourite artists in solo or semi-acoustic mode or to see world-class musicians just jamming, presenting new work or playing in genres you may not expect.

Tune Up: Workshops and Masterclasses:

· Masterclasses with Eliot Fisk (USA), Juan Martín (Spain/UK), Wolfgang Muthspiel (Austria), Benjamin Verdery (USA) and Cindy Cashdollar (USA).

Workshops with Jorma Kaukonen (USA), Abdoulaye Diabate (Africa) & Banning Eyre (USA), Aloysius Leeson (Aust), Martin Taylor (UK), Jim Kelly & Matt Smith (Aust) and Fiona Boyes (Aust/USA).

Plus free and low cost activities including visual arts exhibitions, films, artist talks and forums.

Adelaide International Guitar Festival @ MySpace.com: http://www.myspace.com/guitarfestival
Full program available from the website:
www.adelaideguitarfestival.com.au

Posted in Live around the globe | Leave a Comment »

Moderation Script (11/2007): A Legend on the Sitar – portrait of Pt. Nikhil Banerjee (Raga CDs of the Months)

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on November 6, 2007

+++

Posted in DE (German) | Leave a Comment »

Raga CDs of the Months (11/07): A Legend on the Sitar…

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on November 6, 2007

IMC OnAir presents in November with it’s monthly show “Raga CDs of the Month” a new topic: “A Legend on the Sitar” (Eine Legende auf der Sitar) … a portrait show about the largest talent for Indian Classical Music in the 20th century of India on the world-wide most well-known Indian instrument, the Sitar:

Pandit Nikhil Banerjee

This outstanding music master till today is for the multiplicity of lovers of Indian Classical Music, within the musician circles of India and far beyond a legend for the instrumentalinterpretation of Indian Raga-s.

Pandit Nikhil Banerjee (2)

Nikhil Banerjee (14th October 1931 – 27th January 1986) was born in Kolkatta and originates from a Braman family. In his play Banerjee succeeded with a brilliant finger and notice technique and a maximum of security for difficult Coloratures to bring the complex Raga scales to the ears of the listeners lightly and by transparency. – Nikhil Banerjee was oriented on the traditional form of the North Indian Classical period, the Hindustani music.

Nikhil Banerjee*: “Music is the best form of art. – Music has two different sides. One has to entertain music. The other side is: Through music find out the supreme truth or find out the supreme soal…

date of broadcasting: 6th Nov 2007 – 09:00 p.m. (METZ)
(broadcasting plan | Streaming (Internet Radio & Mobile Radio) | PodCast)

The Indian Ragas are classified according to the Thaat system of the India’s music scientist V.N. Bhakthande and are played at certain day and night times.

The Sitar legend Pandit Nikhil Banerjee leads us through the 24 hour time cycle by different Raga scales: the morning raga Nat Bhairav of the Bhairav Thaat and further sound documents, e.g. Raga Deshi, Chandra Kauns, Bhatiyar and Raga Pilu in the Thumri style, which is an example of the Indian Light Classical music.

_______________________

*) …Interview for the Irish Times in June 1985 during a concert tour in Europe at the Carysfort College, Blackrock.

Posted in ENG (English), IMC OnAir - News | Leave a Comment »

Raga CDs des Monats (11/07): Eine Legende auf der Sitar…

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on November 5, 2007

IMC OnAir präsentiert Ihnen im November das Thema: „Eine Legende auf der Sitar“ (A Legend on the Sitar). – Damit stellen wir Ihnen in einem Portait das grösste Talents Indiens im 20. Jahrundert vor:

Pandit Nikhil Banerjee

… auf dem weltweit bekanntesten der indischen Instrumente, die Sitar. Dieser herausragende Musikmeister ist bis heute für eine Vielzahl von Liebhabern der indisch-klassischen Musik, und in Musikerkreisen Indiens und weit darüber hinaus ein legendäres Vorbild für die Interpretation der indischen Raga-s im Instrumentalspiel.

Nikhil Banerjee (14. Oktober 1931 - 27. Januar 1986)

Nikhil Banerjee (14. Oktober 1931 – 27. Januar 1986) wurde in Kolkatta geboren und stammt aus einer Bramahnenfamilie. In seinem Spiel gelingt es ihm, mit einer brillanten Finger- und Anschlagtechnik, einem Höchstmass an Sicherheit für schwierige Coloraturen, die komplexen Ragaskalen dem Hörer in einer Leichtigkeit und Transparenz näher zu bringen – in einer ausgeprägten Orientierung Nikhil Banerjees auf die traditionelle Form der nordindischen Klassik, der Hindustani-Musik.

Nikhil Banerjee*: “Music is the best form of art. – Music has two different sides. One has to entertain music. The other side is: Through music find out the supreme truth or find out the supreme soal…

Sendetermin: 6. November 2007 – 21:00 Uhr
(Sendefahrplan | Streaming (Internet-Radio u. Mobile Radio) | PodCast)

Die indischen Ragas werden nach dem s.g. Thaatsystem des indischen Musikwissenschaftlers V.N. Bhakthande klassifiziert und zu bestimmten Tages- und Nachtzeiten gespielt.

Die Sitarlegende Pandit Nikhil Banerjee führt uns mit dem Morgenraga Nat Bhairav aus dem Bhairav-Thaat und weiteren Tondukumenten durch den 24-stündigen Zeitzyklus verschiedener Ragaskalen: Raga Deshi, Chandra Kauns, Bhatiyar und mit Raga Pilu im Thumri-Stil ein Beispiel der leichten indischen Klassik (Indian Light Classic).

_______________________

*) … Interview für die Irish Times im Juni 1985 während einer Konzerttournee in Europa am Carysfort College, Blackrock.

Posted in IMC OnAir - News, Raga CDs of the months | Leave a Comment »

PAKISTAN: Kritik der USA, Indien besorgt…

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on November 3, 2007

Die USA kritisieren die Verhängung des Ausnahmezustands in Pakistan. Derweil äussert Indien Besorgnis über den Zustand im Nachbarland.

US-Aussenministerin Condoleezza Rice sagte dem Fernsehsender CNN, der Schritt des Verbündeten Präsidenten Pervez Musharraf sei «äusserst bedauerlich». Die USA unterstütze keine Massnahmen, die die Verfassung verletzten. Sie hoffe, dass Pakistan weiter im Januar «faire und freie Wahlen» abhalten wolle. Rice’ Sprecher Sean McCormack sprach von einem schweren Schlag gegen die Demokratie.

Musharraf hat staatlichen Medien zufolge den Ausnahmezustand wegen der zunehmenden Gewalt in Pakistan verhängt. Damit dürfte die Parlamentswahl ausfallen.

Weiter Unterstützung des Pentagons

Das US-Verteidigungsministerium will auch nach der Verhängung des Ausnahmezustands in Pakistan den Machthaber Pervez Musharraf weitre militärisch unterstützen. Pakistan sei ein wichtiger Verbündeter im Kampf gegen den Terrorismus, sagte der Sprecher von US-Verteidigungsminister Robert Gates, Geoff Morrell, am Samstag.

Der Minister beobachte die Lage. Auf die militärische Unterstützung für Islamabad habe die Entscheidung keinen Einfluss. Musharraf hatte die Verhängung des Ausnahmezustands mit der Bedrohung durch islamische Extremisten begründet.

Besorgnis in Indien

Die indische Regierung hat besorgt auf die Verhängung des Ausnahmezustands im benachbarten Pakistan reagiert. Ministerpräsident Manmohan Singh erörterte mit Aussenminister Pranab Mukherjee die aktuelle Lage, wie das Aussenministerium in Neu-Delhi mitteilte. Die Regierung rief die pakistanische Führung auf, rasch wieder zur «Normalität» und «Demokratie» zurückzukehren. Indien befürchtet, dass sich eine instabile Lage in Pakistan destabilisierend auf die ganze Region auswirken könnte. Ausserdem werden negative Auswirkungen auf den indisch-pakistanischen Friedensprozess befürchtet.

(03. November 2007 | 23:48 – Tages-Anzeiger Online | Ausland (mu/cpm/ap))

Posted in Politics (news), Uncategorized | Leave a Comment »

Kanzlerin Merkel wertet Indien-Besuch als Erfolg…

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on November 1, 2007

Bombay (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihren ersten Indien-Besuch als großen Erfolg gewertet. “Die Reise in Indien hat aus meiner Sicht einen Schub gebracht für die Beziehungen zwischen Deutschland und Indien”, sagte Merkel am Donnerstag in Bombay zum Abschluss ihrer viertägigen Visite.

“Indien ist ein Land mit riesigen Chancen.” Das weltweite Gewicht Indiens werde in den nächsten Jahren zunehmen. Als Pfeiler der strategischen Partnerschaft nannte sie die intensiven politischen Kontakte, die Chancen für die wirtschaftliche Zusammenarbeit und die Entwicklungshilfe.

Merkel sagte Indien weitere deutsche Unterstützung etwa bei Kleinkrediten und Umweltschutz zu. Die Kanzlerin betonte, ein zentrales Problem sei, inwieweit alle Inder von der wirtschaftlichen Stärke des Landes profitieren könnten. Im Kampf gegen die weltweite Armut müssten in Großstädten mehr Wohnraum, eine bessere Wasser- und Gesundheitsversorgung sowie mehr Bildungsmöglichkeiten geschaffen werden. “Die Zukunft der Menschheit hängt davon ab”, sagte sie bei der Verleihung des “Deutsche Bank Urban Age Award”, eines Stadtentwicklungspreises der Deutschen Bank in Bombay.

Bundeskanzlerin Merkel bei einem Treffen mit einer Frauen-NGO in Bombay. (01.11.2007)

“Der soziale Zusammenhalt ist eine der ganz großen Aufgaben, deshalb muss der integrative Ansatz im Vordergrund stehen”, betonte Merkel. Jeder dritte Stadtbewohner lebe derzeit in Slums. Die Probleme in den wachsenden Großstädten könnten nur von Politik, Wirtschaft und Bürgern gemeinsam gelöst werden. Deutschland könne Indien dabei helfen. Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann verlieh den mit 100 000 Dollar dotierten Preis an zwei indische Stadtentwicklungsprojekte aus Bombay. Merkel flog am Donnerstag von Bombay aus nach Berlin zurück.

Merkel sagte zuvor, sie sehe große Chancen für die deutsche Wirtschaft in Indien. Deutschland müsse seine Chancen nutzen, weil auch die USA und Japan als Partner um Indien werben. Merkel hatte am Dienstag mit dem indischen Premierminister Manhmohan Singh eine engere Partnerschaft bei der Lösung internationaler Konflikte, im Klimaschutz und in der Wissenschaft vereinbart. Sie beschlossen auch, das bilaterale Handelsvolumen innerhalb von fünf Jahren auf 20 Milliarden Euro zu verdoppeln. Merkel wurde bei ihrer Indien-Visite von rund 30 deutschen Top-Managern begleitet.

Die deutsche Wirtschaft will nach dem Besuch einen Partnerschaftsvertrag mit dem boomenden Land abschließen. “Das Ziel ist, dass sich unsere Regierungen – vor allem die deutsche – dafür einsetzen, auf EU-Ebene bestehende Handelshemmnisse abzubauen”, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Jürgen Thumann, in einem dpa-Gespräch in Bombay. Das Abkommen mit den indischen Wirtschaftsverbänden solle in den kommenden Tagen unterschrieben und den beiden Regierungen überreicht werden. Die Zusammenarbeit solle auch durch die gegenseitige Anerkennung von Standards und den Schutz geistigen Eigentums vertieft werden.

Der BDI-Präsident, der Merkel begleitete, sagte, er sehe große Chancen für deutsche Unternehmen. Indien wolle innerhalb von fünf Jahren bis zu 500 Milliarden Euro in die Infrastruktur investieren, “woran man uns gerne maßgeblich beteiligen möchte mit 50 bis 100 Milliarden Euro”. Die deutsche Wirtschaft könne dabei helfen, öffentliche Verkehrsmittel wie U-Bahnen zu planen und das Straßennetz auszubauen. Thumann zog eine positive Bilanz der Reise. “Wir sind sehr zufrieden”, sagte er.

Wenige Wochen vor der UN-Klimakonferenz in Bali sieht Merkel noch Hürden für einen erfolgreichen Abschluss im Kampf gegen Klimawandel. “Jetzt müssen wir noch viel bis Dezember an der Stelle arbeiten”, sagte sie. Indien wolle dabei helfen, dass es erfolgreiche Gespräche für ein Nachfolgeabkommen des Kyoto-Protokolls nach 2012 geben werde. Bei der Doha-Welthandelsrunde hält die Kanzlerin trotz der bisher schleppenden Gespräche einen Erfolg noch für möglich. “Bei Doha haben wir eine Chance, aber das Zeitfenster ist knapp.” Indien habe zugesagt, an der Lösung mitzuwirken.

(01.11.2007 | 14:25 – dpa/online)

Posted in Economics (news), Politics (news) | Leave a Comment »

Der effektive Schutz geistigen Eigentums – Schlüsselfrage für die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit Europas

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on November 1, 2007

Veranstaltung in Berlin: 1. November 2007 

Der Schutz geistiger Eigentumsrechte (Intellectual Property Rights) ist elementar für die Innovationskraft von Unternehmen. Mit der Ausweitung des regionalen und internationalen Handels ist er zwar grundsätzlich verbessert worden, dennoch ist die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit Europas in Gefahr: Das europäische Patentwesen ist fragmentiert, verursacht den Unternehmen hohe Kosten und untergräbt ihre Innovationsfähigkeit. Gleichzeitig wächst die internationale Marken- und Produktpiraterie rasant, sie wird immer effizienter organisiert und betrifft zunehmend die für Deutschland zentralen Investitionsgüter. Diskutieren Sie mit der Bundesministerin der Justiz, Brigitte Zypries, Vertretern internationaler Organisationen und der Wirtschaft über die Zukunft des europäischen Patentwesens, den politischen Kampf gegen Produkt- und Markenpiraterie im internationalen Rahmen und effektive Strategien zum Schutz geistigen Eigentums.

Friedrich-Ebert-Stiftung | PDF-Download | Anmeldung bis 25. Oktober erbeten.

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

 
%d bloggers like this: