IMC – India meets Classic presents …

… radio shows for Indian (Music) Culture

Raga CDs des Monats (08/07): Ragas und ihr Zeitzyklus im ayurvedischen Verstaendnis

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on July 31, 2007

IMC OnAir praesentiert in seiner Augustsendung „Raga CDs des Monats“ das Thema: “Ragas und ihr Zeitzyklus im ayurvedischen Verstaendnis … Die drei (3) Doshas – Vata-, Pitta- und Kapha-Dominanz.“

Sendetermin: 7. August 2007 – 21:00 Uhr (MESTZ)
broadcasting plan | streaming (Internet Radio & Mobile Radio) | podCast

Der Ayur-Veda. Das Wort Ayur-Veda stammt aus dem Sanskrit, der alten indischen Wissenschaftsprache. Ayurveda wird im heutigen Verstaendnis allgemeingebraeuchlich als Lebenswissenschaft uebersetzt.

Ayurveda verfolgt als empirische Naturlehre und Philosphie die Gesunderhaltung des Menschen, praeventiv, heilend und pflegend… und konzentriert sich dafuer auf alle physischen, mentalen, emotionalen, spirituellen und sozialen Aspekte.
Die Eigenschaften der Doshas (Vata, Kapha und Pitta) symbolisieren fuer unsere Koerperfunktionen die phyikalischen Eigenschaften der Elemente. Die Prinzipien der drei Doshas umfassen den ganzen Menschen: Koerper, Sinne, Verstand und Seele.

So wie die Elementeigenschaften von Lebensmittel fuer eine Harmonie der Doshas foerderlich sein koennen, tragen die Umgebungsbedingungen massgeblich zu der Auspraegung der Dosha-Dominanzen bei. Sowohl Jahreszeiten, vorherrschendes Wetter wie auch Tageszeiten, lassen eine der drei Doshas dominieren.
In unseren bisherigen Sendungen „Raga CDs des Monats“ haben wir uns an dem Zeitzyklus von 8 x 3 Stunden des indischen Musikwissenschaftlers V. N. Bhakthande orientiert. Aehnlich strukturiert die ayurvedische Lehre einen Zeitzyklus von 6 x 4 Stunden.

Vata-Pita-Kapha-Time-Cycle-IMC-OnAir-Scheme-082007

Beginnend mit Vata, von 02:00 bis 06:00 Uhr, gefolgt von Kapha zwischen 06:00-10:00 Uhr und Pitta von 10:00 bis 14:00 Uhr. Ein Zyklus in gleicher Reihenfolge wiederholt sich von 14:00 Uhr bis 02:00 Uhr morgens.

Mit dem Hoerbeispiel von Raga Bhairavi, einem FrUehmorgenraga (Spielzeit zwischen 02:00 und 06:00 morgens), wird das Dosha Vata, das Bewegungsprinzip mit den Elementen Luft und Wind gestaerkt. Das ayurvedische Verstaendnis befUehrwortet ein Aufstehen vor 06:00 Uhr, um „Wachheit & Klarheit“ zu staerken. Raga Bhairavi befoerdert die Vata -Harmonisierung mit dem Stimmungsbild Frieden, Harmonie und Mitgefuehl. Das Vata-Dosha wiederholt sich fuer die Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr. Es ist die Zeit der „Kreativtaet & Kommunikation“. Dafuer eignet sich der Raga Bhimpalasi.

Der Morgenraga Raga Deshkar im Bilawal-Thaat steigert die Energien zur Morgenstunde, mit Raga Durga in der Abendzeit foerdert man zum Ausgleich der Kapha-Dominanz die Integration. Kapha bedeutet im ayurvedischen Verstaendnis die Zeit der Schwere und Traegheit, zwischen 06:00 Uhr und 10:00 Uhr morgens und von 18:00 bis 22:00 Uhr. Vor dem Zubettgehen empfielt sich daher leichtes Essen.

Zuletzt vervollstaendigt das dritte Dosha Pitta unseren Streifzug durch den ayurvedischen Zeitzyklus. Pitta, das ist die energievolle Zeit zwischen 10:00 und 14:00 Uhr, in der das Verdauungsfeuer am staerksten ist. Hier sollte die Hauptmalzeit des Tages eingenommen werden. Zwischen 22:00 Uhr und 02.00 Uhr morgens werden die Traeume verarbeitet. Raga Ahir Lalit foerdert zur Hochzeit des Tages die Freude. Raga Bageshwari verhilft zur Ruhe und Entspannung.

(Hinweis: Auf die Bedeutung der Rhythmik – Tala und des Tempos – Laya in der indischen Klassik gehen wir in einer gesonderten Sendung in 12/2007 ein.)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: