IMC – India meets Classic presents …

… radio shows for Indian (Music) Culture

Archive for May 2nd, 2007

Wirkungen eines Freihandelsabkommens (FHA) der Europäischen Gemeinschaft mit Indien für die deutsche Wirtschaft

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on May 2, 2007

Dienstleistungsauftrag

Ausschreibende Behörde: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Ausschreibungsort: 52123 Bonn
Verfahrensart: Dienstleistungsauftrag
Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb
CPV-Code: 730000000
Europäische Ausschreibung: nein
Abgabefrist: 4.6.2007

1. Auftraggeber:
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
Referat I D 4
Villemombler Str. 76
D-53123 Bonn
Telefon: (+49 30 18) 6 15-48 93
Fax: (+49 30 18) 6 15-26 98 oder -44 36 oder 30 48 93
E-Mail: johann.apostel@bmwi.bund.de <mailto:johann.apostel@bmwi.bund.de>
Internet: http://www.bmwi.de <http://www.bmwi.de>

Bearbeitungsnummer (bitte stets angeben):
I D 4 - 02 08 15 - 35/07

2.  a)  Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb

b)  Vertragsart:
Dienstleistungsauftrag

3.  a)  Kategorie der Dienstleistung und Beschreibung:
Dienstleistungskategorie 8.

Thema:
Wirkungen eines Freihandelsabkommens (FHA) der Europäischen Gemeinschaft mit
Indien für die deutsche Wirtschaft

Kurzbeschreibung:
Die Europäische Kommission beabsichtigt, im Laufe des Jahres Verhandlungen über
die Schaffung eines Freihandelsabkommens (FHA) mit Indien aufzunehmen. Die
Termine für die Aufnahme der Verhandlungen stehen noch nicht fest; die Dauer der
Verhandlungen soll zwei Jahre nicht überschreiten.

Angesichts der Bedeutung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen der
Bundesrepublik Deutschland mit Indien sind empirisch abgestützte Erkenntnisse
über die zu erwartenden Wirkungen eines FHA für die deutsche Wirtschaft
hinsichtlich des Volumens und der Struktur der Handelsströme als auch über die
spezifischen sektoralen Veränderungen unerläßlich. In der Länderstudie sollen die
folgenden Sachverhalte empirisch abgesichert, analysiert und bewertet werden:

    1. Abschätzung der Wirkungen einer globalen/sektoralen Öffnung des
       Güteraustausches und DL-Austauschs zwischen EU/D und Indien sowohl für
       EU/D als auch für Indien auf BIP und andere volkswirtschaftliche Aggregate
       (Volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Betrachtung).
    2. Abschätzung der Wirkungen auf die deutsche Wirtschaft, falls Indien FHA
       mit wichtigen Wettbewerbern aus dem G 7/8-Kreis (USA, JPN, KAN) bzw. China
       abgeschlossen hat bzw. abschließen will.
    3. Voraussichtliche Wirkungen einer Marktöffnung in der EU/D auf
       Angebotsstrukturen und Preise nach relevanten Wirtschaftsbereichen
       (Marktpotenzial) (Realistische Marktöffnungsszenarien sind zugrunde zu
       legen.)
    4. Voraussichtliche Wirkungen einer Marktöffnung in Indien für die
       europäischen/ dt. Exporteure nach relevanten Wirtschaftsbereichen.
       (Realistische Marktöffnungsszenarien sind zugrunde zu legen.)
    5. Sektorale Betrachtungen; spezifiziert nach Landwirtschaft, Produzierendem
       Gewerbe und DL sowie nach ausgewählten Bereichen innerhalb dieser Sektoren
    6. Identifizierung spezieller Handelshemmnisse und potentieller Auswirkungen
       der Liberalisierung (abhängig vom Liberalisierungsgrad / verschiedene
       Modelle) in den Bereichen

       a.  Standardisierung und Konformitätsprüfung
       b.  SP-Regeln und -Maßnahmen
       c.  Beseitigung spezieller produktspezifischer nichttarifärer
       Handelshemmnisse
       d.  Schutz geistigen Eigentums
       e.  Beschaffungswesen und öffentliche Ausschreibungen.

    7. Wirkungen innerstaatlicher Regelungen auf den Marktzugang für DL (nach
       ausgewählten Bereichen)
    8. Umfang, Struktur und erwartete Wirkungen von Direktinvestitionen -
       Entwick-lungspotenzial und Entwicklungsrichtungen
    9. Abschätzung der Wirkungen von Zolltarifsenkungen auf die für EU/D
       besonders wichtigen Bereiche wie Kfz, Maschinen, chemische oder optische
       Erzeugnisse.

b)  CPV-Nr.:
730000000

c)  Unterteilung in Lose (neben Einzellosen können auch mehrere oder alle Lose
angeboten werden):
Nein.

d)  Ausführungsort:
Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Berlin.

e)  Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Vorgesehene Laufzeit: vier Monate ab Auftragsvergabe. Sofern ein neuer
Verhandlungsstand gegeben ist, ist die Studie innerhalb von zwei Jahren nach
entsprechender Aufforderung und Präzisierung des Untersuchungsgegenstandes durch
den Auftraggeber bis zu zwei Mal zu aktualisieren. Die Bearbeitungsdauer für eine
Aktualisierung wird jeweils auf ca. 1 Monat veranschlagt.

4.  a)  Teilnahmeanträge sind zu stellen:
beim Auftraggeber (siehe Nr. 8)

b)  Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge:
04.06.2007 bis 16.30 Uhr

c)  Sprache:
deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

5. Mit dem Antrag vorzulegende Unterlagen, die ggf. vom Auftraggeber für die
Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangt werden:

a) 

    * Voller Name und Adresse;
    * Angabe einer Kontaktperson (mit Telefon- und Telefaxnummer und sonstigen
      Kommunikationsanschlüssen und -adressen).

b) 

    * Zum Nachweis Ihrer Eignung / Befähigung (nicht als Zuschlagskriterium) ein
      kurzer (keinesfalls länger als 2 DIN A 4 Seiten) Problemaufriss (keine
      ausgearbeitete Projektskizze) zu dem unter Nr. 3. a genannten Thema;

Die Angaben zu den folgenden Punkten bitte auf das unbedingt notwendige Maß
beschränken:

    * Beschreibung des Antragstellers und seiner institutionellen Struktur;
    * Qualifikationen und Erfahrungen des Personals sowie über deren
      entsprechende Vorarbeiten und Veröffentlichungen.

c) 
Ihre Eigenversicherung, dass für Sie die in §§ 7 Nr. 5, 25 Nr. 1 Abs. 1 Buchstabe
f VOL/A aufgeführten Tatbestände nicht zutreffen. Das Fehlen dieser Zusicherung
kann zum Ausschluss aus dem Vergabeverfahren führen!

6. Beabsichtigte Marge / Anzahl der Angebotsaufforderungen:
üblicherweise ca. 6 (siehe auch Nr. 7).

7. Aufforderung zur Angebotsabgabe:
Bis spätestens 18.06.2007. Falls bis zu diesem Tag keine Aufforderung zur
Angebotsabgabe erfolgte können Bewerber davon ausgehen, dass ihr Teilnahmeantrag
nicht berücksichtigt wurde; eine Benachrichtigung erfolgt nicht.

8. Sonstige Angaben:
Ihren -formlosen- Teilnahmeantrag zu dem unter Nr. 3. a genannten Thema können
Sie ausschließlich

    * entweder per Post oder Expresszustellung (in zweifacher Ausfertigung) in
      der Poststelle des BMWi, Geschäftsbereich Bonn (Adresse siehe Nr. 1)
    * oder über die elektronische Vergabeplattform des Bundes
      (www.evergabe-online.de <http://www.evergabe-online.de>)

einreichen; er muss spätestens am 04.06.2007 bis 16.30 Uhr (siehe auch Nr. 4. b)
eingegangen sein.

Bei Post- oder Expresszustellung kennzeichnen Sie Ihre Sendung bitte deutlich mit
"Nicht öffnen! Teilnahmeantrag zu Projekt I D 4 - 35/07!" und beachten Sie, dass
die Poststelle des BMWi nur zu folgenden (Dienst-) Zeiten besetzt ist: Mo.-Do.
08.00 Uhr - 16.30 Uhr, Fr. 07.30 Uhr - 15.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten besteht
keine Möglichkeit, Ihren Antrag rechtskräftig zuzustellen. Reichen Sie Ihren
Antrag daher so frühzeitig ein, dass er spätestens zu dem zu dem o. g. Termin
eingehen kann. Später, per Fax, per E-Mail oder an anderer als den o. g. Stellen
eingereichte Anträge gelten als nicht eingegangen und werden nicht
berücksichtigt.

Arbeitsgemeinschaften/Kooperationen -auch internationale- sind zulässig.

Den Zuschlag erhält gemäß § 25 Nr. 3 VOL/A das wirtschaftlich günstigste Angebot
in Bezug auf die Kriterien Qualität, Zweckmäßigkeit der Leistung und Preis.

Gemäß § 9 Nr. 2 VOL/A werden bei Auftragsvergabe die Verdingungsordnung für
Leistungen, Teil B (VOL/B) als "Allgemeine Vertragsbedingungen" Bestandteile des
Vertrages; außerdem die "Zusätzlichen Vertragsbedingungen (ZVB) für
Dienstleistungsaufträge des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie
(BMWi)".

Bonn, den 02.05.2007

Weiterführende Informationen

e-Vergabe - Vergabeplattform des Bundes  <http://www.evergabe-online.de/>

Downloads

Zusätzliche Vertragsbedingungen (ZVB) für Dienstleistungsaufträge des
Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
November 2005
PDF: 57,2 KB
<http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Ausschreibungen/zusaetzliche-vertragsbedingungen-fuer-dienstleistungsauftraege,property=pdf,bereich=bmwi,sprache=de,rwb=true.pdf>

Posted in Economics (news) | Leave a Comment »

 
%d bloggers like this: