IMC – India meets Classic presents …

… radio shows for Indian (Music) Culture

  • Blog Categories

  • |Hamburg Airport|

    Click for Hamburg Airport, Germany Forecast
  • From 2005 to NOW

    August 2006
    M T W T F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Archives perMonth

  • Dates of Broadcasting

  • Share with music lovers…

  • IMCOnAir|FairRadio

  • 2nd radio show…

  • Read for you…

    The chief editor has read this for you...
  • Follow it!

Archive for August, 2006

Moderation Script (08/2006): Afternoon Ragas (Raga CDs of the Months)

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on August 28, 2006

+++

Posted in DE (German) | Leave a Comment »

Raga CDs des Monats: Nachmittagsragas am Beispiel des Gesangsstils Khyal …

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on August 28, 2006

(FHH/28-08-2006) – IMC OnAir als einziges Ganzjahresprogramm für indisch klassische Musik im deutsch-sprachigen Raum präsentiert in seiner Augustsendung Nachmittagsragas von einigen der berühmtesten Sängern Indiens.

Hörerseitig sind keine Kenntnisse der indisch klassischen Musik vorausgesetzt. Alle Sendungen können neben Radio (Kabel/analog) zeit- und ortsunabhängig via Download (kostenloses PodCast-Abo @ http://www.imcradio.net) im MPEG-Format plus Moderationsskript (PDF-Format) oder als PhoneCast nachgehört und -gelesen werden.

Raga CDs des Monats – August-Thema :  N A C H M I T T A G S R A G A S

IMC OnAir präsentiert Musikbeispiele und Wissenswertes über Geschichte, Form und Regelwerk der Nachmittagsragas. Sie finden sich im Thaatsystem in vier der zehn Grundformen wieder, nach dem Klassifizierungsschema des Musikwissenschaftlers Pandit Vishnu Narayan Bhatkhande.

Kafi-Thaat, Todi-Thaat, Purvi-Thaat und Marwa-Thaat.

Die menschliche Stimme in der indischen Musik wird wie ein Instrument gehandhabt. Sie wird als grundlegendes und führendes Instrument Indiens angesehen.

Die Gesangsstile Indiens sind unterschiedlich ausgeprägt, verschiedenste Kompositionsformen definieren eine eindeutig festgelegte Tonfolge und ihre Verzierungselemente.

Den Khyal, dem >bel canto< der indischen Vokalmusik, einem brillant und reich ausgeschmückten, mit schwierigen Vokalisen überladenen Gesangsstil, präsentiert IMC – India meets Classic mit drei der renommiertesten Sänger: die Nachmittagsragas Raga Marwa mit Ustad Bade Ghulam Ali Khan, Pandit Jasraj mit Raga Multani und Raga Puriya Dhanashree von Ustad Rashid Khan, ein Vertreter der jüngeren Sängergeneration Indiens.

„Für mich existiert die Musik
auf einem tiefergehenden Level
des Bewusstseins.
Die totale Stille des tiefen Ozeans
ist von Bedeutung. Man kann darüber
nicht reden. Man kann nur fühlen,
was die Wirklichkeit ist.“

Pandit Jasraj (Vokalist)

Eine instrumentale Ragainterpretation, wie in den bisherigen Sendungen (Frühlings-, Morgen- und Mittagsragas) vorgestellt, zielt mit dem zur Verfügung stehenden Notenmaterial, den Shruti-s (22 Mikrotöne) darauf ab, die menschliche Stimme zu imitieren. Der Instrumentalmusiker sucht im Rahmen der technischen Möglichkeiten des Instruments die gleichen Modulationen, die gleichen Verzierungen nachzuahmen, wie sie der Stimme eigen sind.

Posted in IMC OnAir - News | Leave a Comment »

Moderation Script (08/2006): (late) Afternoon ragas

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on August 28, 2006

+++

Posted in DE (German), IMC OnAir - News | Leave a Comment »

Netzwerk “Interkulturelle Journalisten” gestartet…

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on August 25, 2006

Netzwerk “Interkulturelle Journalisten” gestartet

Wieder einmal zeigte sich der Verein Berliner Journalisten innovativ – am vergangenen Mittwoch lud er zum Roundtable mit dem Thema “Migranten in den Redaktionen: warum so wenige?” – auch mit dem Ziel, ein Netzwerk interessierter Kolleginnen und Kollegen zu gründen.

Gastreferent war Omid Nouripour, der in der kommenden Woche als Nachrücker für Joschka Fischer in den Bundestag einziehen wird. Erschienen waren 25 Journalistinnen und Journalisten – rund die Hälfte davon mit “Migrationshintergrund”. Lesen Sie den ganzen Bericht vom 25.08.2006.

Koordinatorin Minou Amir-Sehhi

Das Netzwerk

Die Veranstaltungen des Netzwerks sind für alle Interessierten offen. Als Mitglieder sprechen wir vor allem Journalistinnen und Journalisten mit interkulturellem Hintergrund an.

Wer Migrant der ersten, zweiten, dritten Generation ist oder aus einer binationalen Familie kommt, melde sich bitte bei der Koordinatorin Minou Amir-Sehhi ( www.minou.tv ) unter minou.amir-sehhi(at)berliner-journalisten.de

(Quelle: Verein Berliner Journalisten e.V. – Landesverband des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV))

Posted in Culture (news), IMC OnAir - News, Uncategorized | Leave a Comment »

Evaluierung der IMC-Radiossendungen …

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on August 22, 2006

Tide-TV-960-NET (Logo)Hamburgs Stadtsender bewertet einzelne Sendungen seines vielfältigen Programms von Zeit zu Zeit und stellt so fest, welche Produktionen wie noch stärker von den TIDE-Mitarbeitern unterstützt werden können. Bei TIDE 96.0 werden von nun an von jeder Sendung pro Halbjahr mindestens zwei Ausgaben evaluiert, sprich qualitativ bewertet. Dabei erfolgt die Außwahl der Sendungen per Zufallsprinzip. Außerdem wird die anhand von mehreren durch unterschiedliche TIDE-Mitarbeiter vorgenommen, damit eine möglichst objektive Sichtweise gewährleistet ist. Mehr Infos über die Evaluierung gibt es unter “Konzepte & Ideen” in der Rubrik “Mitmachen” oder gleich hier.

[ 22.08.2006 | Tide – 14:45 ]

Posted in IMC OnAir - News | Leave a Comment »

Raga CDs des Monats (08/06): Nachmittagsragas (early & late afternoon) …

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on August 21, 2006

Eine instrumentale Ragainterpretation zielt mit dem zur Verfügung stehenden Notenmaterial, den Shruti-s (22 Mikrotöne), darauf ab, die menschliche Stimme zu imitieren.

Der Instrumentalmusiker sucht im Rahmen der technischen Möglichkeiten des Instruments die gleichen Modulationen, die gleichen Verzierungen nachzuahmen, wie sie der Stimme eigen sind. Gleichermaßen wird die menschliche Stimme in der indischen Musik wie ein Instrument gehandhabt. Sie wird als grundlegendes Instrument angesehen.

Sendetermine…

28. August 2006 – 15:00-15:58 p.m. (CET) @ Tide 96.0 FM
broadcasting planstreaming (Internet Radio & Mobile Radio) | podCast

Die Gesangsstile Indiens sind unterschiedlich ausgeprägt, verschiedenste Kompositionsformen definieren eine eindeutig festgelegte Tonfolge und ihre Verzierungselemente.

Neben dem Alap, der ohne Wörter frei und erzählenden, aber auch schwierigsten Form der Improvisation, existieren noch heute Gesangsstile, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen, wie Dhrupad, Dhamar, Tarana, Tappa, Thumri, Ghasel und Khyal, dem “bel canto der indischen Vokalmusik.

Die August-Sendung 2006 von IMC – India meets Classic beschränkt sich mit Beispielen von einigen der berühmtesten Sängern Indiens auf letzteren, den Khyal – einem brillant und reich ausgeschmückten, mit schwierigen Vokalisen überladenen Gesangsstil.

Posted in DE (German), IMC OnAir - News | Leave a Comment »

Raga CDs of the Months (08/06): (late) afternoon ragas

Posted by ElJay Arem (IMC OnAir) on August 21, 2006

An instrumental raga interpretation and it’s basic material of notes, the shrutis (22 micro tones) target at imitating the human voice. Within the techniqual possibilities of an Indian instrument (e.g. Sitar, Sarod, Santoor, Tabla …) an Indian music maestro looks for the same modulations, the same ornamentics which are typical for the human voice.

In Indian Classical Music the voice is being treated as an instrument in the same way. – It is the fundamental instrument of Hindustani (North Indian) and Carnatic (South Indian) Music.

date of broadcasting …

28th August 2006 – 03:00 p.m. (CET) @ Tide 96.0 FM
broadcasting plan | streaming (Internet Radio & Mobile Radio) | podCast

The vocal singing in India has progressed into different styles. Many forms of compositions define accurate scales of notes and their ornaments. Beside the Alap, a free narration and the most difficult form of improvisation till today exist vocal stiles, which can be dated back to the 13th century like Dhrupad, Dhamar, Tarana, Tappa, Thumri, Ghasel and Khyal.

In August 2006 the broadcasting show of IMC – India meets Classic  has it’s focus on the Khyal, performed by some of Indias legendary vocalists. It is the bel canto of Indian Classical Music, a brillant and gloriously embroidered stile of singing, loaded up with difficult vowels.

Posted in ENG (English), IMC OnAir - News, Uncategorized | Leave a Comment »

 
%d bloggers like this: